[Rezension] Das geheime Vermächtnis des Pan (Sandra Regnier)

Guten Abend liebe Leseratten :)
Diesmal habe ich eine Rezension zu dem Buch "Das geheime Vermächtnis des Pan" für euch :)


Buchinfos:

Titel: Das geheime Vermächtnis des Pan
Autor: Sandra Regnier
Seiten: 414
Format:Taschenbuch
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 08.08.2013
Preis: 8,99€ (D) Hier kaufen

ab 14 Jahren



Am Anfang des Buches fiel es mir erst nicht ganz leicht mich einzufinden. Es gab ziemlich viele Namen. Unter anderem Ruby, Nicole, Phyllis, Jayden, Coray, Lee und dann Felicity, die es gleich zweimal gab.
Es brauchte ein wenig Zeit bis ich mich wirklich zurechtfand, aber sobald dies der Fall war, wurde das Buch interessant :) Es war nicht immer nur spannend, aber man hat definitiv den Drang zu erfahren, worum es denn genau geht. Ein roter Faden war in meinen Augen vorhanden und die Geschichte zwischen Lee und Felicity ist nicht die typische Liebegeschichte, die ich erwartet habe. Genau genommen war ich zwischenzeitlich sogar etwas enttäuscht, weil da wirklich nicht viel passierte. Bei den beiden waren es dann aber die Kleinigkeiten, die ich zu schätzen lernte. 

Felicity macht im Laufe des Buches definitiv eine Wandlung durch. Von unscheinbar zu besonders und offensichtlich auch attraktiv, fand ich das ganze an einigen Stellen leider etwas zu übertrieben dargestellt. Es kann ja nicht sein, dass plötzlich 3 Typen gern mit ihr ausgehen würden, oder? 
Trotzdem mochte ich sie und konnte mich oft mit ihr identifizieren :) Ich gebe zu ich habe sie nicht immer verstanden, trotz allem war sie eine Figur für sich und eine würdige Protagonistin. Ihre schlagfertigen Antworten mochte ich besonders gern. 

Lee ist jemand den ich bis jetzt nicht genau einschätzen kann. Ich finde er ist ziemlich attraktiv, aber auch sehr unscheinbar und ich weiß nicht, ob ihm immer zu trauen ist. Aber all das macht ihn so mysteriös, dass man weiterlesen will.

Das Elfenreich lernt man hier erst gegen Ende etwas kennen. Das ist ein Punkt, den ich ziemlich schade finde, da doch gerade das Cover darauf schließen lässt, dass es hauptsächlich darum geht. Ich persönlich habe mich vor dem Lesen einfach auf eine komplett andere Geschichte vorbereitet und mich dann trotzdem darauf eingelassen. Als Leser findet man einige Punkte, an denen das Elfenreich einem erscheint, als wüsste es nicht was es denken soll. Bis jetzt weiß ich nicht was die Prophezeiungen nun sind und welche Rolle Felicity oder Lee spielen. Genau genommen weiß man am Ende der ersten Bandes recht wenig über all die wirklich spannenden Dinge.
Was mich überrascht hat war die enorme Wendung, die alles genommen hat. Hier geht es nicht nur um Elfen sondern auch um ganz andere Dinge. Was das ist werde ich euch selbst lesen lassen :)
Das Buch bestand letzten Endes aus einem relativ normalen Leben mit einigen Komplikationen. Die Schule wurde hier noch relativ ausführlich dargestellt, was ich aber an sich ziemlich positiv fand :)

Personen wie Richard will ich jetzt nicht weiter ausführen. Einerseits hatte er was. Andererseits war mir das ein wenig too much. Felicity kam mir so oft sehr naiv und kindlich vor. Das legte sich als ich sie wieder in anderen Situationen erlebt habe.
Die Freunde von Felicity haben alle einen Charakter bekommen und ich habe nun zu allen ein ganz anderes Bild. Das hat die Autorin in meinen Augen sehr gut hinbekommen.
Der Star Club, sozusagen die ''Beliebten'' und ''Reichen'', haben auch einen Charakter bekommen, der aber nicht so ausgeprägt war wie der der Freunde. An und für sich sind aber alle Charaktere gelungen :)

Fazit:
Ich weiß, ich habe einige Kritikpunkte, wie eventuell unnötige Charaktere, zu wenig Infos zu den Elfen, bzw dem ganzen Elfenreich, und auch sonst, dass alles ganz anders als erwartet war, genannt. Aber es gibt auch viele positive Punkte, wie die besonders gut gestalteten Charaktere, die Überraschungen, die nicht zu schnell fortschreitende Liebesgeschichte, die sie jetzt noch nicht wirklich ist(was ich doch etwas schade finde) und das Geheimnis, das man jetzt weiter aufdecken möchte. Auch die Familiengeschichte hatte was. 
Ich denke ich werde mir bald noch den zweiten Teil vornehmen und dann sehen, wie es noch so wird. Ich habe oft überlegt was ich nun vergebe. Ich schwanke zwischen 3 und 5 Sternen :D Total verrückt!
Ich gebe somit 4 Sterne :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Freepik