[Rezension] Zurück nach Hollyhill (Alexandra Pilz)






Titel: Zurück nach Hollyhill
Autor: Alexandra Pilz
Seiten: 367
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 14.04.2015
Preis: 8,99€ (D) Hier kaufen

Ab 14 Jahren




Wie weit würdest du gehen, um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvolle Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken.




Als ich angefangen habe zu lesen ist mir direkt aufgefallen, dass ich mich unheimlich schnell in die Geschichte eingefunden habe. Es wurde auch nicht drumherum geredet, sondern direkt losgelegt, was ich persönlich ziemlich gut fand.

Emily ist mir an sich ziemlich sympathisch und eine Protagonistin, die sich nicht scheut Fragen zu stellen bis sie Antworten bekommt, sowie das zu machen, was für sie richtig ist und sich somit durchzusetzen. Gerade wenn ihre Kameraden andere Meinungen hatten musste sie sich durchsetzen und hat es getan. Letztendlich schien das für mich auch immer der richtige Weg zu sein. An sich fand ich sie gut gestaltet, allerdings auch oft sehr verunsichert, wobei das hier auch verständlich ist.

Matt konnte ich anfangs gar nicht durchschauen. Er war erst total freundlich und dann nur noch abweisend. Ehrlich gesagt habe ich da dann erstmal nicht verstanden, wieso Emily plötzlich immerzu Gedanken hatte, die sich um ihn drehen mussten. Aber so scheint das ja immer zu sein wenn man "ignoriert" wird. Mit der Zeit haben sich aber sowohl Matt, als auch Emily ins Positive entwickelt und ich fand Matt dann gegen Ende auch richtig toll und vor allem einfühlsam! 

Wo ich schon vom Ende spreche: Emily war dort noch so richtig naiv und dämlich, was mich total überrascht hat, weil ich sie, gerade da, klüger eingeschätzt hätte. Vielleicht hat sie da aber einfach nicht mehr dran gedacht. Was ich meine solltet ihr natürlich selbst lesen :)
Matt hingegen war eben gegen Ende viel toller, als am Anfang. Für mich ging es dann aber doch irgendwie zu schnell mit der kleinen Liebesgeschichte.

Was ich unbedingt noch positiv anmerken möchte sind: die Charaktere, Hollyhill und die Fähigkeiten.

Bei den Charakteren war es nämlich so, dass ich alle entweder total mochte, oder absolut gegen sie war. Leute, wie z.B. Silly, Joe, Josh und Esther, sowie ihren Mann, habe ich einfach nur ins Herz geschlossen. Andere möchte ich nicht nennen, um euch auch den Raum zu lassen, es für euch zu erkennen :) Trotzdem war einer mir da doch etwas too much, obwohl er Großteil der Story war.
Auch am Ende gab es nochmal einen Charakter, den ich zwar nicht mehr einstufen konnte, ich aber trotzdem nicht hinnehmen wollte. Daher bin ich auch gespannt was im zweiten Band noch warten wird und welche Gefahren sich dort verstecken werden. Gerade wie es mit Matt und Emily weitergehen wird, interessiert mich. Zumal Matt immernoch ein Geheimnis mit sich herumzutragen scheint...

Dass Hollyhill nicht nur irgendein Dorf ist wird schon ziemlich am Anfang des Buches klar. Trotzdem ist man dann, in meinem Fall, überrascht mehr darüber zu erfahren, bzw. überhaupt zu sehen, was es damit tatsächlich auf sich hat und ich dachte eigentlich, dass dieser Zusammenhang anders platziert wäre, fand es so aber super!

Zu den Fähigkeiten möchte ich gar nichts weiter sagen, weil ich sonst zu viel verrate. Trotzdem bin ich gerade wegen diesen und wegen dem, was man während des Lesens erfährt umso gespannter auf die Fortsetzung!
 


Das Buch konnte mich in einigen Punkten überraschen und mein Interesse wecken. So fand ich die Charaktere interessant, finde aber dass man sie noch weiter ausbauen und mehr von ihnen erfahren sollte. Geheimnisse waren manchmal gar nicht so unklar, mussten aber trotzdem gesagt werden, weil Emily es nicht immer direkt verstanden hat, oder es nicht einsehen wollte. Das war nicht schlimm, aber da hätte man sich mehr erhofft. Gerade das Ende macht dann aber Lust auf mehr und zeigt, dass eben doch noch etwas auf uns wartet und das noch nicht das Ende ist!
Hollyhill und die Fähigkeiten wecken ebenfalls das Interesse des Lesers und Matt und Emily ergeben nach und nach ein immer besseres Team, das sich auch noch steigern und vor allem die Liebe, sowie die Kenntnisse über den anderen vertiefen muss. Hier hat mir nämlich das Verständnis gefehlt, wieso sich die beiden auf einmal so mochten.
Ein wundervolles Buch, mit kleinen Schwachstellen, die der zweite Teil locker noch beheben kann :)
Insgesamt möchte ich hier 3,5 Leseschmetterlinge vergeben! (Der Hype hat mir das auch ein wenig kaputtgemacht)

An dieser Stelle danke ich dem Heyne fliegt - Verlag für das *Rezensionsexemplar :)

Kommentare:

  1. Es ist immer ätzend, wenn Bücher total gehyped werden, denn dann geht man natürlich mit viel höheren Erwartungen an die Geschichte und wird meist, wie bei dir jetzt passiert, enttäuscht. Ich habe das bei Endgame erlebt...
    Nichts desto trotz steht dieses Buch immer noch auf meiner Wunschliste, weil ich der Geschichte dann doch eine Chance geben möchte. Es hört sich so interessant an. Auf der anderen Seite habe ich jetzt natürlich auch ein bisschen Angst, dass meine Erwartungen wie bei dir nicht erfüllt werden, aber, wie heißt es doch so schön: Wer nicht wagt...
    Hab einen schönen Tag, Liebes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch einen schönen Tag und jetzt natürlich eher ein schönes Wochenende :)
      Du hast recht, man sollte immer das Risiko eingehen und ich fand das Buch auf jeden Fall auch gut. Bestimmt wirst du nicht enttäuscht!
      Endgame wollte ich mir gerade deswegen ja auch noch holen. Aber da muss man echt immer vorsichtig sein :/

      Löschen
  2. Dieses Buch liegt samt der Fortsetzung bereits auf meinem SuB, aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, da ich auch etwas vorsichtig bin wegen dem ganzem Hype!
    Deine Rezi macht mir trotzdem grade Lust das Buch zu lesen, na mal schauen ob es im Sommer noch klappt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dir gefallen wird :)

      Löschen

 
© Design by Freepik