[Rezension] Harry Potter und der Stein der Weisen (Joanne K. Rowling)





Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor: Joanne K. Rowling
Seiten: 336
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 21.07.1998
Preis: 15,90€ (D) Hier kaufen

Ab 10 Jahren




Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.




Ich weiß was einige jetzt denken werden: Warum liest sie dieses Buch erst jetzt?
Das habe ich mich auch immer gefragt. Aber wichtig ist ja nur, dass ich es überhaupt gelesen habe :D Und es wird nicht der letzte Teil gewesen sein, auch wenn ich die Filme unheimlich gut finde.

Wo wir auch schon beim Thema sind! Die Filme sind einfach so toll! Ich bin total überrascht, dass sie sich so am Buch orientieren. Das ist definitiv ein Pluspunkt und es war für mich, als würde ich all das erneut durchleben und es gleichzeitig neu entdecken!

Harry war mir auch hier sehr sympathisch. Man merkt direkt zu Anfang, dass die Dursleys ihn nicht gern bei sich haben und das, obwohl er nichts dafür kann, dass er er ist und aus welchem Grund er bei ihnen wohnt. Trotzdem hat er immer versucht das Beste aus allem zu machen und obwohl er ohne Freunde zurechtkommen und lange Zeit in der Kammer unter der Treppe wohnen muss ist er immer freundlich und ehrlich. Besonders leid tat mir auch, dass er keine normale Kindheit leben konnte und immer abgetragene Sachen, aber nie eigene wirklich neue Sachen bekommen hat. Nie hat er ein Geschenk bekommen. Umso schöner dargestellt fand ich die Situation in Hogwarts.

Apropos Hogwarts! Ich liebe diese Schule! Mir kommt es so vor, als ob man dort immer ein Abenteuer erleben kann und so wie ich mir diese Schule vorstelle ist und bleibt sie nicht nur riesig, aufregend und magisch, sondern auch voller Bewegung und Freundschaft! Mal ehrlich: wer von euch würde nicht gern an der Schule für Hexerei und Zauberei angenommen werden und dort alles studieren, was man kann? Wer würde nicht gern plötzlich einen dieser Briefe im Postfach haben?
Allein beim Gedanken daran gehe ich fast in die Luft! Positiv. Ich finde das nämlich nach wie vor super dargestellt!

Was ich auch toll finde sind unsere anderen Protagonisten! Nicht nur Harry nimmt eine große Rolle im Buch ein, auch seine besten Freunde Ron und Hermine, sowie Hagrid nehmen einen Platz seines und unseres Herzens ein. Dumbledore ist ebenfalls ein riesen Favorit von mir und so gibt es auch andere Charaktere, die man mal mehr oder eben weniger ins Herz schließt, manchmal auch nur loswerden will.

Die frecheren Charaktere sind niemals zu übersehen! Mit dem Lesen macht ihr euch mehr und mehr ein Bild von den Leuten und wenn euer Bild dann plötzlich mal auf den Kopf gestellt wird, dann wisst ihr erstmal gar nichts mehr. Das hat mich nochmal richtig überrumpelt, obwohl ich es doch eigentlich wusste! Ein toller Aspekt in diesem Buch!
Gerade Malfoy, Goyle und Crabbe, sowie der ein oder andere Erwachsene werden euch unsympathisch werden.

Von der Magie und den Wesen, denen man hier begegnet brauche ich nicht anfangen, oder? Ich frage mich so oft, wie die Autorin auf all diese Ideen gekommen ist. Ich meine, wer von uns hat eine so blühende Fantasie? Ich nicht. Hallo? Fliegende Schlüssel, Bewegliche Treppen, die verschiedenen Zauberkünste und Zaubersprüche? Und dann noch Fluffy(lest es selbst :) ), der verwunschene Wald, die Zentauren, Einhörner und der Umhang, sowie der Spiegel! Ich könnte noch so vieles mehr nennen! Aber ich habe an sich schon zu viel verraten, selbst wenn noch dem ein oder anderen etwas Hintergrund fehlt :)

Trotzdem möchte ich noch etwas nennen: Die Häuser. Welche Häuser ich meine? In der Schule werden die Schüler in verschiedene Gruppen, Häuser, eingeteilt. Hier gibt es Slytherin, Ravenclaw, Huffelpuff und Gryffindor. Für mich war auch dies ein Highlight, weil gerade die Punkteverteilung hier und in den weiteren Teilen noch eine Rolle spielen wird!

Was mir auch aufgefallen ist war, dass der Film und das Buch in meinen Augen beinahe identisch sind. Ich weiß nicht, ob das bei allen Teilen so ist, aber ich bin positiv überrascht, auch wenn hier noch mehr Details enthalten waren!
Außerdem ist es mir, gerade zu Anfang, schwergefallen in den Stil reinzukommen. Ich war überfordert aus der Sicht eines Jungen zu lesen und so einen eher kindlicheren Stil zu haben. Daran habe ich mich gott sei Dank gewöhnt und jetzt kein Problem mehr damit :) Der Gegensatz zum Film ist dabei, dass dort dieses kindliche durch das Alter und die Art der Protagonisten Harry, Hermine und Ron, Entscheidungen zu treffen hervorgebracht wurde. Beide haben das aber eingehalten, was ich eigentlich gut finde, weil ich sicher bin, dass sich dies, wie bei den Filmen, mit zunehmendem Alter ändern wird.

Überraschungsmomente gab es nur deshalb keine, weil ich die Filme alle mehrmals gesehen habe. Trotzdem weiß ich, dass ich überrascht gewesen wäre, wenn ich sie nicht gesehen hätte und bin immernoch fasziniert von der Welt und den Abenteuern! Ich werde definitiv weiterlesen :)




Ich würde dieses Buch gern allen ans Herz legen, die die Harry-Potter-Reihe noch nicht gelesen haben. Ich bin mir sicher ihr werdet von dieser Welt genauso beeindruckt sein wie ich! Immer wieder würde ich in diese Welt abtauchen und den drei Freunden folgen. Obwohl hier keine Ich-Perspektive und ein dem Alter von Harry entsprechender Schreibstil vorhanden ist finde ich das Buch nämlich toll und wünschte, ich wäre genauso von Hogwarts überrascht worden, wie er!
Das Finale war auch eher knapp, was ich positiv finde, weil so nichts unnötig in die Länge gezogen wurde! Die Autorin weiß was sie tut und hat mich nie gelangweilt oder das Buch langatmig erscheinen lassen. Wer Magie, eine zauberhafte Schule, Freundschaft, Abenteuer und freche Mitschüler, denen man aus den Weg gehen sollte sucht, ist hier goldrichtig!
Lest es einfach :) 5 Leseschmetterlinge!

Kommentare:

  1. Hach, ich freue mich richtig, dass dich Harry überzeugen konnte. :) Und jetzt habe ich wieder Lust, die ganzen Bände nochmal zu lesen. *______*

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich will auch direkt weiterlesen, muss aber noch gucken wie ich das organisiere :) Erstmal die Rezensionsexemplare und dann gucke ich weiter :)

      Löschen
  2. Ich liebe Harry Potter, schön, dass dir das Buch auch gefallen hat! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich bin auch gespannt auf die Nächsten :)

      Löschen

 
© Design by Freepik