[Rezension] Die 100 (Kass Morgan)




Titel: Die 100
Autor: Kass Morgan
Seiten: 320
Format: Paperback
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
Preis: 12,99€ (D) Hier kaufen

 Ab 14 Jahren
Teil 1




Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können.



Jetzt, wo vor kurzem die Fernsehserie zum Buch rausgekommen ist wurde es wirklich Zeit, dass ich einen Blick ins Buch werfe :) Obwohl Serie und Buch sich angeblich sehr voneinander unterscheiden möchte ich die Bücher zuerst lesen und bin froh, den ersten Band bereits geschafft zu haben!

Die Idee gefällt mir wirklich gut. Dass die Menschen im Weltraum leben und kein Tageslicht mehr sehen ist natürlich nicht die schönste Vorstellung, aber immerhin besser als der Tod, oder? Schnell wird klar, dass dem nicht wirklich so ist. Es gibt wieder Hinrichtungen, die Bereiche auf den Raumschiffen sind so eingeteilt, dass man Walden und Phoenix hat. Ich bin nicht sicher ob es noch mehr gibt, aber die Phoenix werden definitiv besser behandelt.

Auf den Leser wirkt das System keineswegs fair und man macht sich während des Lesens seine eigenen Gedanken dazu. Was wäre, wenn uns das wirklich irgendwann passiert? Wenn man die Erde wegen der Strahlung verlassen müsste und etwas derartiges aufbaut? Meine Fragen waren außerdem schnell: wie können sie weiterhin für Nahrung, Sauerstoff und ähnliches sorgen? Dass all das nur noch knapp vorhanden ist kommt auch schon bald ans Licht. Natürlich hat das Konsequenzen.

Am Anfang war ich zugegeben noch sehr verwirrt. Es wurde kaum etwas so erklärt, dass man direkt sagen konnte man würde das Konzept verstehen. Trotzdem ist man neugierig und wissbegierig auf diese neue und ganz fremde Welt. Was mir enorm aufgefallen ist war, dass es Menschen gibt, und diese hauptsächlich Männer waren, die über alles zu bestimmen scheinen. Da bin ich sehr gespannt wie sich das auf die nächsten Bände auswirken wird und ob sie in ihrer Ungerechtigkeit gestoppt werden.

Was mir auch aufgefallen ist war, dass man zu den Charakteren erstmal nur geringen Bezug hat und sich das jetzt doch stark verändert hat. Wo ich erst nur oberflächlich von einigen gedacht habe wurde das mit der Zeit besser und mittlerweile hänge ich an einzelnen Protagonisten und auch Nebencharakteren. Dass ausgerechnet diese mit viel Ungerechtigkeit behandelt werden macht während des Lesens nervös und ich hoffe auf eine positive Lösung im nächsten Teil, denn natürlich gibt es einen Cliffhanger!

Zu den Charakteren muss ich sagen, dass hier, wenn ich richtig geguckt habe, aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Da gibt es die 2 Jungs Bellamy und Wells, sowie 2 Mädchen Clarke und Glass. Gerade Glass konnte mich durch ihre Stärke beeindrucken und vor allem mit ihrem Freund Luke punkten. Die beiden habe ich wirklich ins Herz geschlossen. Ähnlich geht es mir mit Clarke. Auch sie denkt zuerst an andere und ist eine unheimlich starke Protagonistin.

Bei Bellamy und Wells ist mir aufgefallen, dass sie beide jemanden schützen wollen. Gerade Bellamy scheint durch seine Schwester Octavia sehr in der Beschützerrolle aufzugehen und da bin ich natürlich gespannt wie es weitergeht. Bei Wells weiß ich nicht genau, ob er einfach nur dumm ist oder es wirklich gut meint.

Ich kann definitiv sagen, dass es sich lohnt mit den Charakteren auf die Erde zu reisen. Es ist vor allem interessant, wie sie die Elemente aufnehmen, weil sie diese gar nicht kennen und wie die Welt sich verändert hat. Es war nicht immer leicht sich das vorzustellen und so viel haben die Charaktere auch noch nicht entdeckt aber es kommt ja noch mehr :) Durch die Vergangenheitsgeschichten musste man die Protagonisten auch erstmal kennenlernen. Ich denke die richtige Story geht dann erstmal so richtig los!


Mir hat dieser erste Band wirklich sehr gut gefallen und ich bin gespannt wie es mit den vier Protagonisten und den anderen liebgewonnenen Charakteren weitergehen wird! Der Cliffhanger kam nicht überraschend, ärgert mich aber trotzdem und durch die neuen Entdeckungen möchte man unbedingt wissen, wie es auf der Erde und natürlich im Weltraum weitergeht! Man bekommt nämlich von beidem etwas mit und ich hoffe einfach, dass es für die Guten auch eine positive Wendung geben wird. Obwohl man anfangs nämlich Schwierigkeiten damit hat einen Draht zu den Charakteren zu finden, was vor allem durch die ständig wechselnden Sichtweisen kommt, legt sich das immer mehr und man hat am Ende ein paar Favoriten, für die man sich das Beste wünscht. Teilweise haben mich leider auch die schwankenden Beziehungen etwas irritiert und verzweifelt. Hier gibt es nicht nur schöne Dinge, sondern vor allem Überraschungen, traurige Ereignisse, ein unfaires Gesellschaftssystem, bei dem so gut wie jeder nur an sich denkt und die Jugendlichen, die sowohl gute, als auch schlechte Seiten haben und sich vielen Problemen stellen müssen.  Für dieses Buch würde ich gern 4,5 von 5 Leseschmetterlingen vergeben und hoffe darauf, bald das nächste Buch lesen zu können :)






Kommentare:

  1. Gut, dass du das Buch erst jetzt beendet hast, so musst du nach dem Cliffhanger nicht lange auf Band 2 warten! Der erscheint ja schon bald... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du recht :) Es ging aber auch wirklich schnell mit dem Lesen. Das kann man zur Not auch an einem Tag schaffen. Aber wirklich spannend war es schon :)

      Löschen
  2. Das klingt wirklich gut und macht mir jetzt noch viel mehr Lust auf dieses Buch! Hach, ich fühle mich ein wenig an "Godspeed" zurückerinnert? Kennst du das? Da reisen die Menschen auf einem riesigen Raumschiff zu einem neuen Planeten und müssen sich auch alles in dem Raumschiff selbst anpflanzen, um davon zu leben.

    Aber hier gibt es natürlich den Aspekt, dass die Menschen wieder zurück zur Erde kommen. Mannomann, spannend!

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, jetzt machst du mich wieder richtig neugierig :D Wegen dir steht ein weiteres Buch auf der WL! Ist es denn gut? :) Kennen tue ich es nicht, aber das Drama spielt sich ja sowohl auf der Erde als auch im Weltraum ab :)

      Mal sehen, was du bekommst :b

      Löschen
    2. Ich habe bisher nur den ersten Band gelesen, aber den fand ich gut. :)

      Du kannst ja hier mal meine Rezension lesen. ;)

      Nine <3

      Löschen
    3. Ich habe deine Rezension gelesen und das Buch natürlich auf die Wunschliste gesetzt :D
      Irgendwie sprechen mich solche Bücher momentan sehr an.

      Löschen

 
© Design by Freepik