[Rezension] Wie Sterne so golden (Marissa Meyer)




Titel: Wie Sterne so golden
Autor: Marissa Meyer
Seiten: 576
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 26.09.2014
Preis: 19,90€ (D) Hier kaufen

 Band 3
Ab 12 Jahren





Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?



Als ich den dritten Band der Luna-Chroniken endlich zu Weihnachten bekommen habe musste ich natürlich so schnell es geht anfangen. Und wieder mal wurde ich nicht enttäuscht :)

Diesmal ging es sozusagen um das Märchen von Rapunzel, wodurch Cress ins Spiel kommt. Mir haben die anfänglichen Kapitel von ihr sehr gut gefallen und man konnte sich wieder nach und nach ein Bild von dem neuen Charakter machen. Dass sie einsam ist hat mich nicht gewundert, denn wenn man 7 Jahre lang in einem Satelliten lebt muss man einfach vereinsamen.

Besonders beeindrucken konnten mich ihre Fähigkeiten mit der Technik umzugehen und Dinge oder Leute aufzuspüren. Da gab es tatsächlich den ein oder anderen amüsanten Zusammenhang und ich habe Cress, trotz ihrer anfänglichen Naivität gegenüber der Liebe, schnell ins Herz schließen können.

Aber auch aus der Sicht der anderen Charaktere wird wieder viel erzählt. Wo Cinder anfangs mein Liebling war kann ich jetzt auch mit den anderen viel mehr anfangen und habe keine Ahnung ob ich mich noch an einer Person festsetzen möchte, weil sie alle so toll und einzigartig sind! Ob nun Iko und Cinder aus Band 1 , die neue Cress aus Band 3, oder Scarlet, Wolf und Thorne aus Band 2. Auch Dr. Elsberg war wieder mit dabei und zu ihm gibt es diesmal unglaublich interessante Informationen! Alle haben mich aufgewühlt.

Denn in Sachen Beziehung ist diesmal viel passiert. Nicht nur, dass praktisch jeder einen Partner bekommt, es entstehen auch freundschaftliche Beziehungen und eben noch viel mehr, das so wahnsinnig tief geht. Das hat mich teilweise wirklich zu Tränen rühren können und beweist wieder mal das Schreibtalent der Autorin, aber auch die Nähe, die man mittlerweile zu den Charakteren aufgebaut hat.

Die Nebencharaktere waren ebenfalls wieder voll mit dabei. Hierbei nenne ich Levana, Prinz Kai und auch Torin und Sybil. Doch auch bei ihnen gibt es überraschenderweise wieder jemand neuen, der wohl noch eine Rolle spielen wird. Jacin, der meiner Meinung nach schwer zu durchschauen ist, bei dem ich aber gespannt bin. Und auch Winter wird schon genannt, die im nächsten Band ja eine der Hauptrollen einnimmt.

Hinzu kommt die Spannung. Die ersten 30 Seiten wurde erstmal wieder alles vorgestellt, aber dann ging es schnurstracks weiter. Natürlich halten sich unsere Freunde an einen Plan, der aber immer und immer wieder neu durchdacht wird und alles aufmischt. Dann kommen ungeahnte Schwierigkeiten, Angriffe, das Verschwinden wichtiger Personen, die man als Leser so tief ins Herz geschlossen hat. Ich bin praktisch durchgedreht!




Für mich hat die Autorin hier wirklich mal wieder einiges bewiesen und unglaublich viel geschaffen. Immer wieder frage ich mich, wie sie nur auf all das gekommen ist und bin ganz begeistert davon, dass alles zusammenhängen zu scheint und es für alles eine gute Erklärung gibt! Es gibt Spannung und Wendungen ohne Ende, vor allem dann, wenn man es nicht erwartet und selbst wenn alles ausweglos scheint, gibt es doch wieder einen Weg. Obwohl unsere Charaktere diesmal oft getrennt werden finden sie wieder zusammen und auch wenn gegen Ende noch lange nicht alles geschafft ist hat man als Leser doch die Hoffnung, dass noch Rettung besteht. Ich bin jetzt wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung und fiebere weiterhin mit meinen liebsten Charakteren Cinder, Scarlet, Wolf, Cress, Thorne und auch Prinz Kai. Denn auch wenn die Lunarier oft grausam erscheinen und es hier viele Szenen gab, die mich haben schaudern lassen, bleibt doch irgendwo die Hoffnung, dass sich alles ändern kann. Ich kann jedenfalls nur 5 Leseschmetterlinge vergeben :)

Kommentare:

  1. Ahhh, ich freue mich gerade wie ein Schnitzel, dass es dir so gefallen hat! :D Ich habe den Band der Luna-Chroniken auch so sehr geliebt! Freu dich auf den letzten Teil, der das alles sogar noch toppt! :D

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht dein ernst, oder? :D
      Ihr macht mich alle so hibbelig. Aber habe auch schon angefangen und mittlerweile auch keine Angst mehr, dass ich es nicht schaffen könnte :)
      Winter finde ich bisher übrigens irgendwie gruselig und verrückt, aber auch liebenswürdig :)

      Löschen
    2. Die Beschreibung zu Winter passt perfekt. :D Ich möchte danach unbedingt wissen, wer dein Liebling von den Mädels ist.

      Nine <3

      Löschen
    3. Ich hoffe, dass ich das noch rausfinde :D

      Löschen

 
© Design by Freepik