[Rezension] Opposition (Jennifer L. Armentrout)




Titel: Opposition
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 416
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 29.04.2016
Preis: 19,99€ (D) Hier kaufen

Ab 14 Jahren
Band 5




Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.




Natürlich habe ich mich riesig auf den fünften und finalen Band der Lux-Reihe gefreut! Und noch besser kam es, als es so wahnsinnig spannend anfing! Leider konnte mich das Buch aber nicht dauerhaft so sehr fesseln, wie ich es mir für den finalen Band der Lux-Reihe gewünscht hätte.

Daemon und Katy sind nach wie vor das perfekte Paar und ich fand es auch diesmal wieder schön zu sehen, dass sie sich nicht verändert haben und ihre Entwicklung wirklich positiv geblieben ist. Die Beziehung der beiden ist definitiv etwas besonderes und auch wenn mir das 'Kitschige' diesmal etwas too much war finde ich die Geschichte super!

Wo der letzte Band aufgehört hat, fängt der neue im Prinzip auch wieder an. Ich war von dem Ende ja so geschockt und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und es hat mir so gar nicht gepasst, was für eine Wendung es geben musste. Gleichzeitig finde ich aber, dass es unglaublich gut gepasst und dem Ganzen mal etwas Veränderung gegeben hat. Schön war auch, wie Katy versucht hat ihren Daemon wieder für sich zu gewinnen und wie er versucht hat sich gegen all dies zu wehren.

Dass die Lux eine besondere Spezies sind, wurde bereits in den letzten Bänden sehr deutlich, doch diesmal lernt man sie auf eine ganz andere Art kennen. Menschen und Lux hassen sich und die Lux haben in den eigenen Augen auch einen guten Grund dazu. Das sehen unsere Freunde allerdings ganz anders und was ich schön fand war vor allem die Veränderung von Dee.

Dee kennt mittlerweile jeder als Katys beste Freundin und Daemons und Dawsons Schwester. Wo die beiden Jungs eine Freundin haben, an die sie gebunden sind und wodurch sie dementsprechend einen Grund zur Wehr haben, fehlt Dee dieser Bezug total. Das war unglaublich spannend, weil sie sich so komplett anders als sonst verhalten hat. Ich wurde während des Lesens selbst total von ihrer bösen Ader eingeschüchtert und fand es toll! So kam endlich mal richtig Spannung dazu.

Neben ihnen kamen natürlich auch Nebencharaktere, wie Beth, Archer, Luc und Nancy Husher wieder vor. Während des Lesens lernt man außerdem Hunter, Lotho, Serena und Ethan näher kennen. Wie ihr euch denken könnt ist auch in diesem Band wieder einiges los und es war ein unglaublich starker Start, der dann zwar schwächer wurde, dann aber erneut an Fahrt gewinnen konnte!

An und für sich ist dieses Buch ähnlich gut wie seine Vorgänger, es ist nur schade, dass der 'finale Kampf' nicht ganz so extrem war, wie man sich das gewünscht hätte. Dafür kommen diesmal besonders Daemons und Katys Gefühle hervor und es wird auch näher auf die Arum, Lux und die Kontrolle von ihrer Seite eingegangen. Dadurch, dass irgendwie immer wieder etwas los war wurden die wirklich starken Szenen allerdings als weniger stark wahrgenommen und das ist eben ein Kritikpunkt.



Ich liebe die Reihe nach wie vor und Daemon und Katy sind als Paar keineswegs zu schlagen! Dass ihre Liebe über alles geht und dadurch auch Kitsch mit dazukommt ist mittlerweile wohl jedem klar, doch gerade in diesem Band hätte ich mir etwas mehr Power statt zu viel drumherum reden gewünscht. Dafür fand ich die emotionalen Momente sehr stark und habe vor allem mit Katy mitgelitten. Trotz dieses Punktes muss ich aber sagen, dass sie ihre Trauer oder andere Gefühle zu schnell wieder abgelegt hat und ich mir da noch etwas mehr Länge gewünscht hätte. Ebenso ging es mir in wirklich ernsten Momenten, in denen man als Leser geschockt sein und eben ein 'Das-kann-nicht-mehr-gut-gehen-Denken' beibehalten sollte. In diesen Momenten hätte man ebenfalls etwas mehr Länge einbringen können, damit man als Leser eben auch mal mehr leidet. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich nur Kritikpunkte hätte. An sich ist das wieder Meckern auf hohem Niveau und ich liebe die Geschichte mit allem drum und dran! Besonders Dee hat es mir ja diesmal angetan, weil es auswegslos schien und so wirklich noch mehr Spannung reinkam. Alles in allem kann ich 4 Leseschmetterlinge vergeben und bin zufrieden mit diesem Finale :)

An dieser Stelle danke ich dem Carlsen-Verlag für das *Rezensionsexemplar :)

Kommentare:

  1. Hi Nadine,

    insgesamt hat mir Opposition Schattenblitz auch gut gefallen. Die Action steht zwar klar im Vordergrund, dafür fand ich die Momente zwischen Katy und Daemon auch besonders innig.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree :)
      Da kann ich dir nur zustimmen, allerdings war es das ein oder andere Mal nicht nötig. Ich fand die Actionmomente diesmal wirklich gelungen und ich mochte auch die Momente zwischen Daemon und Katy aber irgendetwas hat trotzdem noch gefehlt.

      Löschen

 
© Design by Freepik