[Rezension] Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln




Titel: Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
Autor: mehrere Autoren
Seiten: 400
Format: eBook
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum: 20.10.2016
Preis: 4,99€ (D) Hier kaufen




Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?
Entdecke eine Welt, in der die Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern. Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht – im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest.




Als ich dieses Buch in der Leserunde auf Lovelybooks lesen durfte, war ich wirklich gespannt! Diesmal haben gleich mehrere Autoren und Geschichten auf mich gewartet, von denen ich viele sehr geliebt habe!

Da es eine Sammlung von Kurzgeschichten ist, kann ich jetzt natürlich nicht auf einzelne Charaktere eingehen, was ich aber sagen kann ist, dass alle Geschichten etwas sehr eigenes hatten und mich meistens völlig von sich überzeugen konnten :)

Besonders hervorgestochen ist der düstere Aspekt der Märchenadaptionen und auch, wenn ich nicht alle Märchen kannte, hat es mir gut gefallen, inwiefern die Autoren ihre eigenen Aspekte mit eingebracht oder eine Geschichte zu einer völlig anderen gemacht haben. Besonders toll fand ich vor allem die Geschichten:

Knochenlicht, Das knöcherne Mütterlein, Das Rosenkind, Das Gewissen der Welt, Die Kinderfresserin und Sei still und lausche. Auch alle anderen Geschichten haben mir sehr gut gefallen, wobei diese hier für mich persönlich so ziemlich perfekt waren und gerade über die Geschichte zur 13. Fee habe ich mich natürlich sehr gefreut!

Tatsächlich mag ich gerade die düstere Ausprägung der Geschichten, denn man erkennt mit dieser Sammlung auch andere Sichtweisen auf die Dinge. So hat mich die Geschichte um Rumpelstilzchen verstehen lassen, dass ich vielleicht immer falsch gedacht habe und es anders hätte angehen können. Auf der anderen Seite gibt es Adaptionen zu Aschenputtel, die sie ebenfalls ganz anders darstellen, als sie normalerweise dargestellt wird. Dazu werde ich euch natürlich nicht weiter spoilern, das wäre einfach zu schade. Ihr müsst diese Geschichten einfach selbst erleben.

Bei einer so großen Sammlung kann einem natürlich nicht immer alles perfekt gefallen und so bin ich auch unsicher, was ich denn insgesamt zu diesem besonderen Buch sagen kann. Es hat Spaß gemacht andere Sichtweisen kennenzulernen und sich vor allem auch mal etwas zu gruseln. Und es war einfach schön, so viele unterschiedliche Autoren kennenzulernen. Etwas ganz besonderes waren für mich aber auch die unterschiedlichen Charaktere.




Jeder der sich für Märchen und Märchenadaptionen interessiert, sollte diesem Werk einen zweiten Blick schenken. Man findet hier wirklich alle möglichen Geschichten und merkt sofort, dass all die Autoren mit Herz und Blut gearbeitet und geschrieben haben. Es stecken sowohl gruselige und düstere, als auch schöne und romantische Elemente in den Geschichten und so ist definitiv für jeden etwas dabei. Mich persönlich haben diesmal vor allem die düsteren Geschichten packen können und so habe ich natürlich auch meine Favoriten, was für jeden von euch aber wieder ganz anders aussehen kann. Für mich war es einfach schön diese unterschiedlichen Sichtweisen auf die Dinge zu erleben und so tatsächlich auch über das ein oder andere Märchen in neuer Form nachzudenken. Ich habe jeden Tag 2 Geschichten verschlungen und gerade vor dem Schlafengehen ist es schön, einfach nochmal zu einer davon greifen zu können. Auch die Charaktere und die Welten, in denen wir uns befinden, werden toll und detailliert dargestellt, sodass man sich alles sehr genau vorstellen kann und die gedachte Stimmung besser vermittelt werden kann. Von mir gibt es deshalb auch 4 Federn für diese schöne Sammlung :)
An dieser Stelle danke ich dem Drachenmond-Verlag für das *Rezensionsexemplar :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Freepik